Was kostet Steady?

Aktualisiert vor 7 Tagen

Du möchtest Mitgliedschaften für Dein Medium anbieten, hast Dein Vorhaben bisher aber immer auf die lange Bank geschoben? Wir können uns vorstellen, dass Du keine unnötige Arbeit und auch kein Geld investieren möchtest.

Deswegen haben wir Steady gemacht: Du kannst einfach loslegen und Mitgliedschaften anbieten. Steady hilft Dir dabei und nimmt Dir einen Großteil der lästigen Arbeit ab. Außerdem kostet es Dich erst mal nichts!

Erst wenn Dein Mitgliedschafts-Projekt wirklich läuft und Du schon Mitglieder gewinnen konntest, behalten wir eine Provision von 10 Prozent. Unterstützt Dich ein Mitglied mit einem Betrag von 10 Euro, gibst Du davon also einen Euro an uns ab. Dafür sparst Du Dir eine Menge Nerven: Du musst nicht für jedes einzelne Mitglied eine monatliche Rechnung schreiben, Dich um Rückbuchungen kümmern, Zahlungseingänge prüfen und und und …

Beachte bitte, dass auch Mehrwertsteuer und Gebühren der Zahlungsdienstleister (PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift) anfallen. Diese Kosten werden nicht von Steady übernommen; wir geben sie an die Medienmacher weiter.  Mehr zu den Gebühren der Zahlungsdienstleister erfährst Du hier. Und hier steht, wie wir die Mehrwertsteuern behandeln.