Warum muss ich meine Steuerinformationen angeben?

Aktualisiert vor 2 Monaten

Wir brauchen von Dir Deine Steuernummer sowie Deinen Namen (beziehungsweise den Namen Deiner Firma) und die Adresse, damit Steady steuerrechtlich korrekte Gutschriften ausstellen kann.

Steuerrechtlich sind Gutschriften Rechnungen von Dir an Steady über die Auszahlungssumme.  Wie Rechnungen gibt es auch bei Gutschriften gewisse gesetzlich vorgeschriebenen Pflichtangaben. 

Steuernummer: Bitte gib entweder Deine Umsatzsteuer-ID an oder Deine reguläre Steuernummer unter der Du freiberufliche oder gewerbliche Einnahmen versteuerst. Nicht möglich ist die Angabe der sogenannten "Steueridentifikationsnummer". Bitte wende Dich bei Fragen an Deine/n Steuerberater/in.

Mehrwertsteuersatz: Neben Deinen Netto-Einnahmen überweisen wir (deutschen) Publishern auch die gesetzliche Mehrwertsteuer.  Um die Mehrwertsteuer korrekt berechnen zu können, benötigen wir den Mehrwertsteuersatz, den Du normalerweise als Freiberufler/in bzw. Gewerbetreibende/r ansetzt.  Die kannst 19%, 7% oder – wenn Du von der Mehrwertsteuerahlung befreit bist – 0% angeben. 

Publisher, die nicht in Deutschland ansässig sind, müssen keinen Mehrwertsteuersatz angeben. Hier rechnen wir nach dem sogenannten Reverse-Charge-Verfahren ab. 

Die Steuerinformationen  müssen nicht gleich beim Start Deiner Kampagne vorliegen, doch spätestens in dem Monat nach dem Monat, in dem Du Deine Kampagne gestartet hast, solltest Du sie uns mitteilen, damit wir Dir Deine Einnahmen auch auszahlen können.